Marketing Wissen hätte geholfen. Auch dem Aufsichtsrat.

Marketing ist eine vom Aussterben bedrohte Wissenschaft. Als Kompetenz wird sie praktisch von keinem Manager gefordert. Dabei entscheidet gerade das Wissen um Marketingkommunikation und Branding über den Erfolg eines Unternehmens.

Marketing spielt dem Vertrieb, dem Aussendienst, den Großhändlern und Distributoren das Akquisepotenzial zu. Ohne eine klare Markenkommunikation steigen bekannter Weise die Vertriebskosten dramatisch.

Nun und dennoch gibt es den Fall Leo aus der Apotheke. Ein deutsches Wundermittel nach ERP Rezeptur zusammen gebraut, was einem Hardware Unternehmen die Marktführerschaft zurück bringen sollte. Eine Marketingstrategie vom Produktportfolio Management bis zu einer Branchen- und Zielgruppenstrategie war bei dem alten Herren zu finden. Wen wundert es. Seine Karriere Schmiede, sein Ausbildungsbetrieb, sehr erfolgreich, aber unter Marketing Gesichtspunkten seit Jahren ähnlich gefangen steht gerade bei dem Thema kein bisschen besser da.

Nun, wer hat den Fehler gemacht? Auf jedenfall der Aufsichtsrat, denn dieser hat den Leo berufen. Typischer Weise hat dabei dann ein Headhunter die Finger im Spiel. Und es wäre sehr interessant, das Suchprofil durchforsten zu dürfen, ob da irgendetwas zur zwingend notwendigen Marketing und Branding Kompetenz geschrieben stand. HP ist „noch“ eine Marke. Nun kommt eine Marketing und Handelsspezialistin vom anderen Ende der Marketing der Skala: dem klassischen Endkonsumenten Marketing. Hoffentlich rettet diese nun das Aschenputtel des Konzerns: WebOS.

Falls dort, die Intelligenz nicht längst von Apple wieder inhaliert wurde. Die wissen stets, auf welchen Wettbewerber sie achten müssen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.